Kontakt
Klinik Fränkische Schweiz

Unser Therapieangebot

Das Therapieangebot umfasst neben wöchentlichen Einzelpsychotherapieeinheiten verschiedene Gruppenangebote, welche im Folgenden kurz vorgestellt werden:

Interaktionsgruppe

Ziel dieser Gruppentherapie ist es zunächst, ein intensives gegenseitiges Kennenlernen der Patienten zu ermöglichen und so Sicherheit, Halt und Unterstützung in der Gruppe erfahrbar zu machen. Die Rückmeldungen der anderen Gruppenteilnehmer und der Therapeuten stärken das Selbstbewusstsein und mindern Ängste.

Einzelpsychotherapie

Das Einzelgespräch mit dem Bezugstherapeuten dient zu Beginn der Therapie dem Suchen nach realisierbaren Zielen und später der vertiefenden Bearbeitung Ihrer Probleme sowie dem Finden von gelingenden Lösungswegen.

Skillstraining

Aufbauend auf individuellen Verhaltensanalysen können Patienten hier Fertigkeiten erlernen oder ausbauen, die ihnen im Umgang mit Krisen, Stresssituationen, unangenehmen Gefühlszuständen und autoaggressiven Impulsen helfen.

Körperpsychotherapie

In der Körperpsychotherapie erfahren Sie, wie Bewegung Ihre Emotionen und Ihr Befinden beeinflusst. Durch spielerische Übungen werden Sie die Verbindung zwischen Körper, Seele und Geist besser wahrnehmen und zu nutzen lernen.

Psychoedukation

Nach einer gemeinsamen Analyse Ihrer Beschwerden im Alltag bieten wir Ihnen Informationen zur Entstehung der jeweiligen psychischen Störung an. Diese Informationen können Sie nutzen, um das Krankheitsbild in Ihrer individuellen Lebenssituation besser zu verstehen. Die Psychoedukation ermöglicht auch das Festlegen von angemessenen Therapiezielen.

Kunst- und Ausdruckstherapie

Die Kunsttherapie bietet Ihnen die Möglichkeit, Gedanken, Gefühle und Körperempfindungen auf individuelle Weise mittels verschiedener Materialien zum Ausdruck zu bringen.

Gemeinschaftsaktivitäten

Soziale Aktivitäten sind ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Mindestens einmal wöchentlich gestalten die Patienten außerhalb der Klinik einen Abend zusammen oder in Kleingruppen.

Essstörungsspezifische Behandlung

Patienten mit einer Essstörung nehmen an verschiedenen störungsspezifischen Behandlungsmodulen teil. Von zentraler Bedeutung sind die Normalisierung des Essverhaltens, wenn nötig eine Gewichtszunahme, die Bearbeitung von aufrechterhaltenden Faktoren der Essstörung und die Verbesserung der Körperwahrnehmung.

Paar- und Familiengespräche

Diese Gespräche helfen soziale Beziehungen zu stärken und für den therapeutischen Prozess zu nutzen. Außerdem können die psychische Erkrankung aufrechterhaltende Einflüsse des sozialen Systems aufgespürt und vermindert werden.

Weiterlesen

  • Ausführliche Informationen zu Anmeldung, stationärer Aufnahme und Kontakt finden Sie im Punkt "Wichtige Informationen "