Kontakt
Klinik Fränkische Schweiz

Herz- und Koronarsportgruppen

Die Herz- und Koronarsportgruppen richten sich vor allem an Patienten mit Koronarer Herzkrankheit oder Patienten nach einem Herzinfarkt bzw. nach einer Bypass-Operation. In Anwesenheit eines Arztes werden sportliche Aktivitäten durchgeführt, die sich an die Leistungsfähigkeit der Patienten anpassen.

Eine gesunde Lebensweise schützt Patienten mit Koronarer Herzkrankheit oder einem bereits erlittenen Herzinfarkt vor einem Fortschreiten der Erkrankung. Dazu zählt neben einer herzgesunden Ernährung, dem Verzicht auf Nikotin und Alkohol auch die sportliche Betätigung.

Die Durchblutung des Herzens und des Körpers kann somit in der Regel deutlich und bei regelmäßiger Teilnahme dauerhaft verbessert werden.

Herz- und Koronarsportgruppe

  • Möchten Sie an der Herz- und Koronarsportgruppe teilnehmen? Melden Sie sich unter (09194) 55-310 an!

Sport sorgt für eine verbesserte Leistungsfähigkeit

Regelmäßige Bewegung wirkt sich positiv auf das Herz-Kreislaufsystem aus und verbessert die Durchblutung des Körpers und seine Leistungsfähigkeit. Weil sich beispielsweise die Blutgefäße weiten und dadurch der Blutdruck sinkt, muss das Herz weniger Pumpkraft aufbringen, um den Körper mit ausreichend Blut zu versorgen. Darüber hinaus wächst die Muskelkraft, was dazu führt, dass alltägliche körperliche Anstrengungen (Treppensteigen, Fahrrad fahren, schnelles Spazierengehen) leichter fallen.

Unter ärztlicher Aufsicht

Der Herz- und Koronarsport findet unter ärztlicher Aufsicht statt. Dies hat viele Vorteile: Zum einen können wir sofort eingreifen, falls notwendig. Zum anderen geben wir jedem Teilnehmer individuelle Tipps, welche Übungen sich sehr gut eignen. Auf diese Weise unterstützen wir jeden Patienten, mit dieser Erkrankung umzugehen und bereiten ihn mit gezielten Maßnahmen vor, gemäß seinem Gesundheitszustand im Alltag zu leben.

Körperliche Aktivität bringt in der Gruppe viel Spaß

Das Ziel ist es, dass jeder Betroffene durch den Gruppensport Freude an der Bewegung und am Sport entdeckt und so gezielt und spielerisch …

  • die Herz-Kreislauffunktionen steigert und die Durchblutung des Herzens und des Körpers verbessert
  • das Herz durch die regelmäßige sportliche Betätigung kräftigt, sodass es müheloser Blut durch den Körperkreislauf pumpen kann
  • die Blutdruckwerte normalisiert werden können
  • den positiven Nebeneffekt des Sports feststellt und Stress und Hektik abgebaut werden können (Stress ist zum Beispiel eine mögliche Ursache für einen Herzinfarkt)

Einteilung in Übungsgruppen und Trainingsgruppen

Je nach Leistungsfähigkeit werden Herzpatienten in Übungs- oder Trainingsgruppen eingeteilt. An den Übungsgruppen nehmen Patienten mit einer geringeren Leistungsfähigkeit teil, an den Trainingsgruppen Patienten mit höherer Belastbarkeit. Die Termine finden unter ärztlicher Aufsicht statt und werden von einem speziell qualifizierten Übungsleiter durchgeführt.